Deutsche Dienststelle (WASt)
 

Unterlagen der DD-WASt

Akten- und Karteimaterial

Die Deutsche Dienststelle (WASt) verwaltet in ihren Bürodienstgebäuden mit rund 16.400 m² Nutzfläche etwa 4.300 t Akten- und Kartenmaterial.

Die nachstehende Aufstellung soll über Art und Umfang der wesentlichen Arbeitsunterlagen unterrichten:

Zentralkartei18.000.000
Personalunterlagen (Wehrstammbücher)
des Heeres und der Luftwaffe
5.000.000
Kartei „Offiziere des Heeres“288.000
Kartei „Offiziere der Luftwaffe“74.000
Kartei „Führer der Waffen-SS“29.000
Verlustmeldungen der Einheiten und
Sanitätsformationen
150.000.000
Personenbezogene Einzelunterlagen (u.a. Krankenblätter, Gesundheitsbücher, Tauglichkeitsuntersuchungs-
Zeugnisse) aus dem Bestand des Krankenbuchlagers Berlin der Geburtsjahrgänge 1900 bis 1928
10.000.000
Meldungen der ehemaligen Gegnerstaaten
(über das Internationale Komitee vom Roten Kreuz, Genf) der in Kriegsgefangenschaft Verstorbenen sowie
der auf den Schlachtfeldern aufgefundenen deutschen Gefallenen
790.000
Gräberlisten In- und Ausland60.000
Umbettungsprotokolle In- und Ausland599.324
Zentralgräberkartei (inklusive Neuzugänge!)4.500.000
Grabmeldungen über Gefallene des Ersten Weltkrieges900.000
Zusammenstellung der jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der Marine und der
Schutztruppen 1914-1918
12.000
Nachlässe5.042
Nachlasskartei265.818

 Meldungen über deutsche Kriegsgefangene:

 1. Belgien

Personalakten63.000
Personalkarteikarten126.000

 

2. Frankreich

Personalakten1.210.000
Karteikarten1.210.000

 

3. Großbritannien

Meldungen des Prisoner of War Information Bureau London3.630.000
Unterlagen des britischen Registrier- und Entlassungsstellen in Deutschland – Friedland-Kartei – (einschließlich der Meldungen über geschlossene Heimkehrer-Transporte aus den Ostblockstaaten)5.000.000
330 Rückführungslisten über deutsche Kriegsgefangene mit Namen660.000
Dienstgruppe Dänemark (deutsche Kriegsgefangene aus britischen Gewahrsam)4.000

 

4. Luxemburg

Karteikarten3.000

 

5. Vereinigte Staaten von Amerika

Personalakten2.189.500
Kartei des Kriegsgefangenen- bzw. Internierungslagers "MARCUS" in Salzburg1.000

 

6. Östliche Gewahrsamsmächte

Kartei des Heimkehrerlagers „Waldschänke“66.000
Kartei des Heimkehrerlagers Hof-Moschendorf185.165
Kartei des Heimkehrerlagers Tuttlingen29.000
Karteien der Heimkehrerlager Frankfurt/Oder-Gronenfelde und Pirna/Sachsen663.000
Ausländerkartei (fremdländische Kriegsgefangene und Angehörige landeseigener Verbände)1.500.000
Gefangene-Erkennungsnummern-Listen, Stalagkarteikarten, Krankenblätter, Unfallmeldungen und Lazarettunterlagen für fremdländische Kriegsgefangene460.000
Kriegsgefangenen-Entschädigungsanträge1.818.121
SS-Kriegsgefangenen – Bogen (Crowcass Bogen)183.000
Hinweise über beim Document Center Berlin (jetzt Bundesarchiv Abt. R 2) erfasste Unterlagen651.000
Hinweise über beim Österreichischen Staatsarchiv Wien verwaltete Personalunterlagen58.000
Erkennungsmarken-Urlisten sowie Veränderungen hierzu mit namentlichen Meldungen (Heer, Luftwaffe)100.000.000
Hinweisbibliothek102.000.000

Erkennungsmarkenbegegnungs-Kartei (Heer, Luftwaffe, Polizei, Waffen-SS, Volksturm, RAD, OT und andere militärähnliche Formationen).

Davon 40.000 nicht entschlüsselbare Erkennungsmarken-Beschriftungen mit Grablagen.

740.000
Marine:
Marinestammrollen- (Erkennungsmarken-) Kartei1.238.600
Erkennungsmarkenkartei der dienstverpflichteten Handelsleute17.500
Marinepersonalakten:
Mannschaften und Unteroffiziere1.123.000
Offiziere und Offizieranwärter70.320
Lohnempfänger und Lehrlinge175.653
Angestellt, Helferinnen und Schwestern121.100
Beamte und Ergänzungswehrmachtbeamte23.108
Offiziere des Truppensonderdienstes1.200
Kartei über im Dienst der Kriegsmarine verloren gegangene Handelsschiffe67.308
Marineverordnungsblatt ab 18702.098
Besondere Marinebestimmungen ab 193877 Bände
Marineranglisten fast vollständig ab 18498 Bände
Stationstagesbefehle74 Bände
Organisatorische Bestimmungen der Kriegsmarine, Seedienstnachweise, Reichsbesoldungs-, Reichsgesetzblätter und v.a.m.35 Bände
Feldpostnummern-Verzeichnisse (1939-1945)156 Bände
Zusammenstellung organisatorischer und kriegsgeschichtlicher Daten, wie z.B. Gliederung, Offizierstellenbesetzungen, Einsatzräume usw. für 989 Verbände des ehemaligen Feldheeres und der Waffen-SS (Brigaden, Divisionen, Armeekorps, Armeen):
Verbände der Luftwaffe (Gruppen, Geschwader, Divisionen, Korps)590
Verbände (Kommandobehörden, See- und Landeinheiten) der ehemaligen Kriegsmarine. 5229

 

Ferner:

Ranglisten der Offiziere und Wehrmachtbeamten (Heer und Luftwaffe), Personallisten der Westfestungen, Gesetze, Bestimmungen und Verordnungen, insbesondere des Verlustwesens sowie der Wehrmachtfürsorge und –versorgung, Beförderungs- und Ordenverleihungs-Listen, Heeres- und Luftwaffen-Verordnungsblätter, allgemeine Heeresmitteilungen, Verordnungsblätter der Waffen-SS, Personalunterlagen des vom US-Oberkommando organisierten Civilian Support (ehemals „Labor Service“-Einheiten) der US-Heeresstreitkräfte auf deutschen Boden u.a.m.